Pokalfinale 2014/2015

Pokalfinale in Poing

Pokalfinale 2014/15 - die Sieger sind bei den Männern der KC Neufinsing und bei den Frauen der KC Steinhöring

Überraschungen am laufenden Band

Wer gemeint hatte, er würde einen langweiligen Kegelnachmittag erleben, der hat sich gründlich geirrt. Pünktlich um 13:00 Uhr begann die diesjährige Veranstaltung im Sportzentrum Poing mit dem Wettbewerb der Frauen. Interessant war schon die Zusammensetzung der Finalteilnehmerinnen, kein Egmating, Poing oder Neufinsing war dabei, sondern Moosinning, Steinhöring, Edling und die amtierenden Pokalmeisterinnen vom KC Samstag standen auf der Bahn.
Durchgang I: Edling geht mit 443 Holz in Führung gefolgt vom KC Samstag.
Durchgang II: Moosinning holt auf, jetzt liegen alle Mannschaften knapp beieinander, teilweise nur durch 1 Holz getrennt.
Durchgang III: KC Samstag und KG Moosinning fallen zurück während Edling wieder Anschluss findet. Steinhöring setzt sich an die Spitze.
Durchgang IV: Der KC Samstag spielt jetzt seine Qualitäten aus, aber Steinhöring lässt sich die Führung durch eine sehr gute Leistung von Marion Kaiser nicht abnehmen. Edling und Moosinning müssen zumindest was den Titel angeht passen.
Durchgang V: Es folgt ein sehenswertes Schlussduell zwischen dem KC Samstag und dem KC Steinhöring. Mit 28 Holz Vorsprung hat Susi Tresch eine schwierige Aufgabe gegen Sigi Linderer zu meistern. Auf der ersten Bahn sind dann auch schon 21 Holz weg. Nach dem Spiel in die Vollen auf der zweiten Bahn geht der KC Samstag mit einem Holz in Führung. Der Nervenkitzel pur begann und beide Schlusskeglerinnen schenkten sich nichts. Erst der letzte Schub entscheidet das Spiel mit Gleichstand. Da Steinhöring mit 675:663 Holz die bessere Räumleistung bot, durfte sich die Mannschaft über einen unerwarteten und schwer erkämpften Sieg freuen.
Die Endergebnisse:
Platz 1: KC Steinhöring 2146 Holz/ geräumt 675 Holz
Platz 2: KC Samstag M.S. 2146 Holz/ geräumt 663 Holz
Platz 3: DJK-SV Edling 2069 Holz
Platz 4: KG Moosinning 1955 Holz

Finale der Männer
Qualifiziert hatten sich die Schwergewichte der Kreisrunde Meister Steinhöring, Vizemeister Neufinsing, die vierplatzierte Mannschaft der KG Moosinning und eher mit Außenseiterchancen der KC Poing. Im Vorfeld war man sich ziemlich sicher, dass der KC Steinhöring, der sich den Titel bereits fünfmal in Folge sichern konnte, auch in dieser Saison seine Chancen wieder nutzen würde. Aber es kam ganz anders:
Durchgang 1: Neufinsing geht mit der Top-Leistung (483 Holz) von Thomas Wachinger in Führung.
Durchgang 2: Steinhöring holt auf, kommt aber bei weitem nicht an Neufinsing heran. Poing fällt auf Platz 3 zurück.
Durchgang 3: Jetzt ist Moosinning mit einem Spitzenergebnis dran und verdrängt Poing auf Platz 4, Steinhöring verteidigt den zweiten Platz.
Durchgang 4: Moosinning und Steinhöring wechseln die Plätze. Poing kämpft sich wieder an Platz 3 heran und Neufinsing leistet sich einen kleinen Ausrutscher, der Mosinning wieder alle Möglichkeiten eröffnet.
Durchgang 5: Dieter Staudt bringt mit 488 Holz Neufinsing sicher durchs Ziel. Auf den weiteren Plätzen dreht sich das Spiel. Poing kann sich durch das Tagesbestergebnis von Robert Rammler mit 494 Holz überraschend den 2. Platz sichern und der Pokalgewinner der letzten 5 Jahre, der KC Steinhöring, landet auf Platz 3.
Die Endergebnisse: :
Platz 1 KC Neufinsing 2316 Holz
Platz 2 KC Poing 2266 Holz
Platz 3 KC Steinhöring 2240 Holz
Platz 4 KG Moosinning 2227 Holz



(C) 2011 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken