Keglernerv

(von Christian Bamminger - DJK-SV Edling)

Aloa stehst vorn, host innerlich koa Rua,
denn wieda schaun 100 Fäns dir zua.
Koa Gassn findst net, des is zwieda,
da schreins de andern: aufgehts, geht scho wieda!
Jetz schreins no viereglanga, ja bin i bläd
wo i doch gern oan Neiner häd.

125 oscheibn, des is scho wenig,
jetz sagns a no: des is ausbaufähig.
Oan Fehlschub machst da nach dem andern,
am liabstn datst do glei auswandern.
Mach die lang, streck di zum Kegel,
wenn i hoid net triff, den Flegel.

Zruck kimmst vom ersten Durchgang ois gebrochner Mo,
da sagn de andern: Jetz kimmst auf de guade Bo.
A unmögliches Gstell host dir ogschobn,
doch de Fäns, de dan di lobn.
Auf gehts, des Gstell geht auf oamoi,
doch wieda bringt de Kugl nur den Bora zum Foi.

Des Loch, des wird jetz immer größer,
doch de andern wissns besser.
Legs weida viere, de schlupft scho wieda,
doch jetzt haust a no den andern Bora nieda.

Oanzln triff i se nur, ja dann Prost.
kracht hods is der andere Trost.
Der hintre Kegl steht jetz no alloa,
Da schreins ma "Dausend Meter gradaus" ins Ohr.
Tausend Meter, des is ganz schee vui,
bsonders bei dem depperten Spui.
I triff erm net, bin net guat drauf,
jetz stengas a no für den Deppen auf.

I triff einfach net, jetz kimm i a no ins schwitzn,
doch was machas jetz? Jetz bleibns sitzn!
I schwitz bis auf de Sockn oba,
se saufn hinten, und schwoammtn oba.
Scho wieda vorbei, jetz muas i leidn,
da schrein de andern: unten bleibn.

I schau mei Zoi o, des Spui is vorbei,
weida untn konnst nimma sei.
Tuast dann über dei schlechtes Ergebnis studiern,
dann dans da a no für den Scheißdreck gratuliern.

Und wieda is a Kampf vorbei,
du host zwar nix troffa, aber Hauptsach, Du warst dabei!

(C) 2011 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken